Wenn ein angeblicher Frauenhasser schöne Frauen mag

Von Alexander Müller veröffentlicht am 22. März 2017 | 138 mal gesehen

Hört, hört! Der von der linken Mainstream-Presse zum Frauenhasser gekürte Trump hat eine Lieblings-TOCHTER!

Der Mann mag hübsche Frauen und ist somit sicher kein Frauenhasser. Auch wenn das die militanten feministischen Emanzen und Trump-Hasser vom Tagesanzeiger und der NZZ in ihren Fakenews anders darstellen.

Notabene: Und einen guten Geschmack was Frauen angeht hat er auch noch, was sich offensichtlich auch im Erscheinungsbild seiner Tochter widerspiegelt.

Wenn ein angeblicher Frauenhasser schöne Frauen mag
Bewertung 2.7 Abgestimmt 47 mal

10 Gedanken zu „Wenn ein angeblicher Frauenhasser schöne Frauen mag“

  1. Das ist Geschmacksache. Melania Trump (seine aktuelle Ehefrau) ist 47 Jahre alt und sieht für ihr Alter gut aus. Es gibt viele weniger gut aussehende Frauen in dem Alter. Ein Blick auf die Schweizer Tindersuche genügt um das festzustellen. Mir gefällt sie jedenfalls. Trump ist mit 70 etwas jünger als Blocher, welcher 70 jährige in der Schweiz hat schon so eine tolle Frau wie Trump? Guck dir doch mal die Frauen unserer Bundesräte an und die sind noch nicht mal 70!

    Melania Trump

    Die Frau von Burkhalter, sieht für Schweizer Verhältnisse noch einigermassen gut aus, wobei es bei ihr schon etwas mehr hängt als bei Melania Trump, die älter ist. Man könnte hier eben nachhelfen wenn man wollte. Das ist aber wahrscheinlich unter der Würde des linksalternativen Schweizer Mainstreams.

    Friedrun Burkhalter

    Burkhalters Frau ist grad mal ein Jahr älter als ich, was mich etwas schockiert. Wenn ich gleichaltrige Frauen oder teilweise auch Kollegen betrachte, merke ich, wie alt ich eigentlich schon bin. Dies obwohl ich selber nicht so alt aussehe, abgesehen von den grauen Haaren, die ich einem traumatischen Erlebnis und bald 5 Jahren Martyrium zu verdanken habe, welches ich wegen der hohen Schulden, die mir die damit verbundenen Gerichtsverfahren eingetragen haben, wohl noch ein paar weitere Jahre ertragen muss. Denn die Schweizer Mainstream-Medien und die Psychopathen, die sie und den Rechtsstaat vertreten geben ja nicht auf. Ich werde es, wenn der Scheiss endlich überstanden ist, wohl wie Trump machen und mir eine Jüngere suchen, denn ich habe in den vergangenen 5 Jahren viel verpasst. Die haben mir im Grunde genommen die besten Lebensjahre genommen und kommen damit ungestraft davon. Der Schweizer Pseudorechtsstaat mit seiner ungerechten politischen Rechtsprechung macht es möglich.

  2. Grüezi Herr Müller, Herr Trump hat diese jüngeren, mainstream-gestylten Weiber an sich binden können, weil er nach Geld aussieht; es reicht nicht, einfach zu sagen, „ich suche mir eine jüngere“; du musst die „jüngere“ erwerben können.

  3. Herr Thomas Meier, sind Sie ein Frauenhasser oder warum reden Sie so abschätzig über die Frau und die Tochter von Trump?

  4. Grüezi Hr Müller; nein, aber wüssezi, die grossen herabhängenden Ohrenlappen sind Fakt, fehlende Athletik auch; ausserdem werden Füsse nie gezeigt; viele Frauen haben dort Schönheitsfehler. Und ein beträchtlicher Teil der „Schönheit“ dieser Begleiterinnen ist künstlich hergestellt, nicht stabil – wenn es regnet kommt alles an den Tag. Also wenn Sie eine jüngere, attraktive, gebildete Begleiterin suchen, empfehle ich Ihnen: (1) Werden Sie ein Langstreckenläufer (Breitensportler) (2) Nehmen Sie Teil am Zürcher Silvesterlauf, Greifenseelauf, Rütilauf, Zumikerlauf, Zürich Marathon, Männedörfler Waldlauf, Geländelauf Bachtel, Pfäffikerseelauf, GP Dübendorf am nächsten Samstag, Wylandlauf, Winterthur Marathon, Sempacherseelauf, Dreiländerlauf Basel, Stralugano usw. und/oder machen Sie eine Weiterbildung an der Uni ZRH oder an der Fachhochschule.

Lieber Leser, Deine Meinung interessiert mich!